Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung stellt eine der häufigsten Schönheitsoperationen in unserer Privatklinik Sinteza dar. Dabei gibt es zwei Hauptgruppen von Patientinnen, die sich in unserer Sprechstunde vorstellen. Zum einen junge Frauen ab 18 Jahren, die entweder im Laufe des Wachstums zu kleine Brüste oder asymmetrische bzw. Einfach ”unschön” geformte Brüste bekommen haben und dies nicht akzeptieren können. Zum anderen Frauen, die nach einer Schwangerschaft/Stillperiode oder nach Abschluss der Familienplanung eine sehr “leere” Brust haben und wieder die frühere Form zurück haben wollen.

Hautschnitt

Bei einer Brustvergrößerung werden mit Hilfe von Spezialinstrumenten durch kleinen Schnitt  in der Brustumschlagsfalte Implantate eingesetzt. Diese Implantate sorgen anschließend für die gewünschte Brustvergrößerung und Form.  Die Implantate werden unter dem großen Brustmuskel, unter der  sogenannten Muskelfaszie, unter Brustwandmuskulatur oder in seltenen Fällen auch auf der Muskulatur platziert.

Brustvergrößerung

Patientinnen, die eine Vollnarkose scheuen, können in lokaler Betäubung im Demmerschlaf operiert werden. Insbesondere bei schlanken Patienten oder bei Implantatwechseln ist  das Operieren in lokaler Betäubung eine Alternative zu Vollnarkose.

Wir verwenden ausschliesslich Implantate der führenden internationalen Hersteller Mentor und Allergan (USA).

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine natürliche, minimalinvasive, d.h. schonende Methode, die nur wenige, kleinste Narben hinterlässt. Mit ihr erreicht man eine Brustvergrößerung mit Push-up Effekt. Die Brust sieht nicht nur natürlich aus, sie fühlt sich auch natürlich an. Die Haut ist straffer und wirkt jünger. Da bei dieser Operationsmethode gewebeverjüngende “Adulte Stammzellen” mit dem Fettgewebe in die Brust eingebracht werden, verbessern sich Textur und Elastizität der Haut.

Diese Methode der Brustvergrößerung eignet sich für Frauen, die keine Implantate zur Brustvergrößerung möchten oder dafür aus diversen Gründen nicht geeignet sind, sowie für Frauen, die eine maßvolle Volumenzunahme der Brust möchten und deren Brust nicht zu sehr abgesunken ist. Geeignet sind auch Frauen, die unter einer Brustasymmetrie leiden. Die Korrektur eines abgeflachten oberen Brustpols ist mit dieser Methode ebenfalls gut durchführbar. Außerdem ermöglicht es diese Technik, Unregelmäßigkeiten bei bereits bestehenden Brustimplantaten zu korrigieren oder Volumendefekte an anderen Regionen des Körpers auszugleichen.

Nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

können Mammographien im Rahmen der normalen, routinemäßigen Krebsvorsorge durchgeführt werden. Falschauswertungen durch die eingebrachten Fettzellen sind nahezu ausgeschlossen.

Frauen, die ohnehin eine Fettabsaugung geplant haben, können nun zusätzlich mit dem abgesaugten Fett eine ästhetische Verschönerung der Brust mit durchführen lassen. Das dabei gewonnene Fett wird gereinigt, aufbereitet und ganz gezielt in genau definierte Ebenen der Brust eingespritzt. In unserer Klinik verwenden wir die Aufbereitungs- und Applikationsmethode die in Akademikliniken Stockholm, einer der weltweit führenden Institutionen, entwickelt wurde.

VEREINBAHREN SIE EINEN TERMIN

Kontaktieren Sie uns mit Ihrem Problem und vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch